knabstrupper-af-hyldgard
  Isimix Ally
 

    
 

Allys Lebenslauf

Anfang März war es dann soweit, pünktlich zu den Ferien tauschten wir Ponys. Ally kam zu uns und Smuky zu meiner Freundinn. Allys schwere Hufrehe war überstanden und sie sollte nun wieder regelmäßig bewegt werden.

Die ersten Reitversuche:






Juni 08
Ally ist aufgeblüht und hat die Ausritte gerne genutzt um an das verbotene Gras zu kommen:


Ich bin mittlerweile auch auf meine Sebastina umgestiegen und reite vorbildlich mit Helmchen, daher gibt es auch fast keine Bilder mehr von mir, da es einfach albern aussieht.
Unsere Miley hatten wir hier das erste mal am Pferd dabei:


Herbst 2008


Im Winter 2008/2009 hatte Ally wieder einen leichten Reheschub, da der damalige Cushing Test negativ ausfiel schob es mein TA auf eine Wurmkurunverträglichkeit oder doch auf
zuviel Gras, was mir unlogisch vor kam, da ich portionierte, das Pony einen Maulkorb hatte und ich mich an die Fruktanregeln hielt. Im Sommer 2009 ging es ihr aber wieder blendend und sie strotze vor Energie.




völlig begeisert war Ally von kleinen Hindernissen, da war sie kaum zu bremsen




was im Westernsattel nicht so einfach ist...


Im September 2009 war Ally immer noch fit und meine Tochter ist viel ohne Sattel auf dem Platz geritten, was den Beiden sichtlich Spaß machte.



Im Herbst 2009 kam dann der nächste Reheschub, der Tierarzt meinte aber, dies sei keine Rehe, er tippe auf Arthrose. Das kam mir unlogisch vor und ich wechselte zu Tierarzt Nummer 2.

Dieser verordnete Pergolid nachdem er ebenfalls auf Cushing tippte, den Test aber erst im Frühjahr machen wollte.

Im Januar 2010 ging es Ally dann wieder ganz schlecht, ich wechselte mittlerweile zu den 3. Tierarzt.
Zuerst wurde die übliche Notfallversorgung gemacht, da Ally innerhalb von ein paar Stunden gar nicht mehr laufen konnte. Die Röntgenbilder fielen nicht gut aus, zu der bestehenden Hufbeinsenkung hatte sie nun auch noch eine Rotation bekommen. Die Hufe wurden gegipst und der TA war fast jeden 3. Tag im Stall. Pergolid sollte ich weiter geben, allerdings tippte er auf EMS.
Nach 4 Wochen wurden die Gipsverbände gegen einen Rehebeschlag getauscht und die Medikamente abgesetzt. Ally konnte einigermaßen laufen, als Reitpony war ihre Karriere allerdings beendet. Nun ja, noch ein Gnadenbrotpferd ist auch nicht das Problem. Zum Glück schlug das Schicksaal wieder zu und eine Bekannte suchte ein Beistellpony für ihr Cushingpony, so kam Ally im März 2010 zu ihr.

Meine Tochter ritt Basti oder Rudi, b.z.w. ritten meist sie und ihre Freundinn und ich lief mit. Als dann Basti zum Hengst ging, hatten wir nur noch Rudi und ich beschloss, dass noch ein Knabbi her mußte. Ich hatte das Laufen satt.

So kam Floh zu uns ..........

    
     
 
  Es waren schon 53489 Besucher (127137 Hits) hier! Copyright 2010 by Irene  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=